Jugendfeuerwehr Binsfeld zu Gast in Luxemburgs Norden

In den Sommerferien nahm die Jugendfeuerwehr Binsfeld am Nationalen Zeltlager in Weiswampach der „Lëtzebuerger Jugendpompjeeën“, das in der Zeit vom 23.07. – 30.07.2016 stattfand, teil.

Am Samstag den 23.07.2016 wurde sich am Vormittag getroffen. Die letzten Materialien und die Koffer wurden im MTF verstaut. Gegen Mittag verabschiedeten wir uns von den Eltern und kehrten Binsfeld den Rücken.

„Auf nach Luxemburg“

Nach ca. 2 Stunden Fahrt erreichten wir den Zeltplatz in Luxemburg. Nach der Anmeldung bei der Lagerleitung, bauten wir unser Zelt auf. Dies sollte für diese Woche unsere „Unterkunft“ sein.

IMG-20160730-WA0103Nachdem das Zelt stand, die Feldbetten errichtet waren und alle Koffer im Zelt verstaut waren, schauten wir uns das Lager an. Am Abend wurde die offizielle Eröffnung des Zeltlagers durchgeführt.

Da wir in der Nähe vom See in Weiswampach gezeltet haben, aber diesen nicht zur Abkühlung nutzen durften, wurde am Sonntag rund um den See eine Spielolympiade, mit mehreren Wasserspielen veranstaltet. Gegen Abend stand dann eine Nachtrally auf dem Plan, bei der die Jugendlichen vier Aufgaben erledigen mussten.

IMG-20160730-WA0122In der Zeit von Montag bis Donnerstag wurde jeden Tag eine andere Aktivität für die Jugendfeuerwehrmitglieder veranstaltet. Unteranderem wurde ein Besuch im Musee in Binsfeld/ Luxemburg, eine Spielolympiade am Zeltlager, Muschelzüchtung, Schwimmen, der Besuch im Schieferstollen in Recht/ Belgien, Klettern in Bäumen mit einer Kletterschule, SEO Wasserenergie, Naturerlebnisse. Jeden Abend traten die einzelnen Jugendgruppen in einem Outdoor – Bodykicker Turnier an.

Der Freitag wurde von einem Völkerballturnier bestimmt. In dem jede Zeltbesatzung zur Mannschaft wurde und sich gegenseitig duellierten. Am Nachmittag holte uns dann der Regen ein, sodass das Match vorzeitig abgebrochen wurden musste. Gegen Abend hatte „Petrus erbarmen“. Das Highlight der Woche konnte beginnen.

IMG-20160730-WA0139Mit mehreren Feuerwehrlöschkreiselpumpen wurde Wasser aus einem See gepumpt. Dieses wurde dann über Schläuche zu den Verteilern gefördert. An jedem Verteiler wurden drei Strahlrohr angeschlossen. Mit den Wasserstrahlen die aus den Strahlrohren strömten wurde dann eine „Gemeinsamen Fontäne“ geformt. So hüllte sich der See in einen Farben frohen Wassernebel ein. So neigte sich der letzte Abend im nationalen Zeltlager Luxemburg 2016 dem Ende.

Es war ein sehr schöner Abschluss von einem großartigen Zeltlager.

Am Samstag wurden nach dem Frühstück alle Koffer gepackt, die Feldbetten zusammengebaut und die Zelte abgebrochen, sodass wir den Heimweg nach Binsfeld antraten.13902157_10153991030503495_2133730033_o

Jugendfeuerwehr Binsfeld

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.