Einsatz 023 – Sa. 07.05.2016

Datum: 7. Mai 2016 
Alarmzeit: 0:54 Uhr 
Dauer: 3 Stunden 13 Minuten 
Art: BD2 
Einsatzort: Gymnicher Str., Wissersheim 
Fahrzeuge: IdF10/MLF-03, NRV/GW - 1, NRV/HLF 10 - 1, NRV/LF 10 - 1, NRV/MTF - 2, NRV/RW1-1, NRV/TSF-W - 3, NRV/TSF-W - 4 
Weitere Kräfte: DN-AB-Atemschutz, DN-DLK23-01, DN-WLF-2, Löschzug 2 (Löschgruppe 21 und Löschgruppe 22), Polizei 


Einsatzbericht:

Zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in Wissersheim wurde am 07. Mai 2016 um 00:54 Uhr der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich alarmiert. In einem Wohnhaus im Gemeindeteil Wissersheim, in dem knapp eine Woche zuvor von der Polizei eine Cannabisplantage entdeckt und geräumt wurde (siehe Pressebericht Polizei), drang Brandrauch aus dem Dach hervor.

Durch die Feuerwehr wurde das Wohnhaus zunächst von Einsatzkräften unter schwerem Atemschutz nach Personen und dem möglichen Brandherd abgesucht. Im weiteren Verlauf wurden die Löscharbeiten am Brandherd im Obergeschoss mittels Druckluftschaumrohr durchgeführt.

Durch die knapp 40 freiwilligen Einsatzkräfte aus den Einheiten Wissersheim, Rath, Pingsheim und Nörvenich – Oberbolheim war der Brandherd mit seinen Glutnestern schnell unter Kontrolle gebracht.

Auch das durch das Land NRW zur Erprobung zur Verfügung gestellte Einsatzfahrzeug (Informationen hier) zollte hier seine Effektivität, da durch die Druckluftschaumanlage (CAFS-Anlage) eine schnelle Schaumabgabe ohne größere Verzögerung möglich ist und der Brandherd mit wenig Wasser nachhaltig bekämpft werden kann.

Im Nachgang wurde bis ca. 04:00 Uhr durch die Löscheinheit Wissersheim eine Brandsicherheitswache bis zum Eintreffen der ermittelnden Kriminalpolizei gestellt.