Archiv der Kategorie: Allgemein

Erste Nörvenicher Kinderfeuerwehr geht an den Start

 Jetzt bewerben –  es gibt noch freie Plätze

Jungen und Mädchen zwischen 6 und 12 Jahren können bei der Kinderfeuerwehr mitmachen

 In wenigen Wochen ist es soweit. Dann startet in Nörvenich die erste Kinderfeuerwehr. Eine Kinderfeuerwehr ist, ähnlich wie die Jugendfeuerwehr, eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr. Im Gegensatz zur Jugendfeuerwehr, bei der man ab 10 Jahren mitmachen kann, richtet sich die Kinderfeuerwehr an alle kleineren Kinder. Schon ab 6 kann man hier dabei sein.

Natürlich geht es bei den Treffen der Kinderfeuerwehr sehr viel um Feuerwehrautos, Feuerlöscher, Erste Hilfe usw. Es ist aber auch eine Gruppe, die gemeinsam etwas unternimmt, spielt und dabei sehr viel Spaß hat.

Treffpunkt und Standort der neuen Kinderfeuerwehr-Gruppe ist bei der Feuerwehr in Nörvenich (Feuerwache Hirtstraße).

Selbstverständlich erhalten die Kinder auch eine „Kinderfeuerwehr-Uniform“.  Übrigens: Die Teilnahme an der Kinderfeuerwehr ist kostenlos. Zudem sind ein Versicherungsschutz und eine professionelle Betreuung durch pädagogisch geschulte Betreuer etc. gewährleistet. 

Noch Plätze für Jungen und Mädchen frei

Für die erste Kinderfeuerwehr-Gruppe stehen insgesamt 15 Plätze zur Verfügung.  Trotz großer Nachfrage sind noch einige Plätze frei.  Alle Interessierten können gerne eine E-Mail senden an kinderfeuerwehr@feuerwehr-noervenich.de    

Interessierte Eltern erhalten Informationen auch direkt beim Wehrleiter Oliver Hartlieb   Tel: +49 2426 – 958772

E-Mail: ohartlieb@feuerwehr-noervenich.com

WICHTIG:

Bei der Anmeldung zur ersten Kinderfeuerwehr-Gruppe gilt die Reihenfolge des Eingangs. Sollte es mehr Interessenten geben, als Plätze vorliegen, prüfen wir ggf. die Gründung einer weiteren Gruppe.

Share This:

Jahreshauptversammlung 2018 – Feuerwehr für wachsende Aufgaben gut aufgestellt

„Mehr Einsätze, zehn Prozent Mitgliederzuwachs, mehr als 2.900 Stunden in die Ausbildung investiert und viele spannende Projekte für 2018“ – so könnte man die wichtigsten Ergebnisse der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich zusammenfassen

 

Traditionell führt die Nörvenicher Feuerwehr immer Anfang März ihre Jahreshauptversammlung durch. Der Leiter der Feuerwehr Nörvenich, Oliver Hartlieb und Bürgermeister Dr. Timo Czech konnten in diesem Jahr so viele Feuerwehrfrauen und -männer in der Nörvenicher Neffeltalhalle begrüßen, wie selten zuvor. Außerdem waren viele Ehrengäste aus Verwaltung, Politik und von benachbarten Hilfsorganisationen der Einladung gefolgt.

 

In seinem Jahresbericht fasste Oliver Hartlieb dabei die Meilensteine der Feuerwehrarbeit in 2017 zusammen. Erfreulich: Der Personalbestand in der aktiven Wehr stieg von 2016 (272 Feuerwehrleute) um mehr als zehn Prozent auf 291 Feuerwehrleute in 2017.

Ebenso steigende Tendenzen gibt es bei den Einsatzzahlen. Knapp 90-mal hieß es im vergangenen Jahr ‚Einsatz für die Feuerwehr Nörvenich‘. Hier mussten die Wehrleute 25-mal zu Brandbekämpfungen und 31-mal zu technischen Hilfeleistungen ausrücken.

 

„Damit setzt sich der Trend zu steigenden Einsatzzahlen, den wir bereits in den vergangenen Jahren feststellen konnten, auch 2017 weiter fort“, so Hartlieb.

Bürgermeister Dr. Timo Czech lobte bei seiner Reflektion des vergangenen Jahres die Arbeit und Weiterentwicklung der Feuerwehr: „Es macht die Summe der Talente aus, die hier in den unterschiedlichsten Bereichen aktiv sind. Ich bin stolz auf unsere Feuerwehr, deren Leistungen und Konzepte mittlerweile überregional anerkannt und beachtet werden“, so der Bürgermeister.

“Auch die Einführung eines zentralen Gerätewartkonzeptes für die Gesamtfeuerwehr Nörvenich habe sich bewährt. „Durch die zuverlässige Arbeit der beiden Gerätewarte konnten schon erhebliche Kosten eingespart werden“, so Czech.

 

Und: Der Verwaltungschef hatte auch gute Nachrichten für die Wehr. Im nächsten Jahr soll ein neues Fahrzeug ausgeschrieben werden und auch für den Neubau eines Feuerwehrstandortes in der Ortschaft Rath gab es von Verwaltung und Gemeinderat grünes Licht.

 

Insgesamt investierten die Nörvenicher Wehrleute im vergangenen Jahr mehr als 3.000 Stunden in Aus- und Weiterbildung – vor allem bei Lehrgängen am Feuerschutztechnischen Zentrum in Stockheim oder im Institut der Feuerwehr NRW in Münster.

 

Oliver Hartlieb gab schließlich noch einen Ausblick auf weitere wichtige Projekte in 2018: „So wollen wir unsere Öffentlichkeitsarbeit weiter intensivieren, insbesondere durch ein interkommunales Projekt der Feuerwehren der Zülpicher Börde. Zudem steht in Nörvenich die Gründung einer Kinderfeuerwehr kurz bevor.

 

Deutlich wurde auf der Versammlung allerdings auch, dass es noch einige „Baustellen“  bei der Fortentwicklung der Feuerwehr  gibt, die am Rande auch kritisch diskutiert wurden. Darunter die Frage, wie kleinere Löscheinheiten künftig effizient in das Gesamtkonzept der Feuerwehr integriert und welche Leistungsanforderungen grundsätzlich an kleinere Einheiten gestellt werden, um den steigenden Anforderungen an die Feuerwehr und der anspruchsvoller werdenden Brandschutz- und Rettungstechnik gerecht zu werden.

Share This:

Ausgezeichnet: Nationaler Förderpreises im Bevölkerungsschutz  geht auch nach Nörvenich

Verleihung in Berlin

15 Gewinner freuten sich über ihre Auszeichnung in einer der insgesamt drei Kategorien des wichtigsten deutschen Förderpreises für ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz.

Unter den  Gewinnern in der Kategorie „Innovative Projekte“ ist auch die Feuerwehr Nörvenich mit ihrer Idee des Walk of Flame. Insgesamt wurden hier mehr als 150 Projekte eingereicht.

Zum neunten Mal wurden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie Unternehmen, Einrichtungen und Personen, die den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten und Unterstützerinnen und Unterstützer, die den Bevölkerungsschutz in besonderer Weise fördern, mit dem nationalen Förderpreis „Helfende Hand“ ausgezeichnet.

Über die Teilnehmer sagt Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière: „Die Motivation, das Engagement und die Visionen der Helferinnen und Helfer beindrucken mich jedes Jahr aufs Neue. Seit ich den Preis Leben gerufen habe, sind fast 1.700 Bewerbungen zusammengekommen.
Innenminister Dr. Thomas de Maizière weiter: Sie haben tolle Ideen und Projekte entwickelt, wie die Arbeit im Bevölkerungsschutz vorangebracht werden kann. Sie sind damit Vorbild. Wir sind stolz auf ihre vielen helfenden Hände. Und genau das ist die Idee hinter dem Förderwettbewerb „Helfende Hand“.

 

Share This:

„Die Zukunft der Nörvenicher Wehr“

Acht Jugendliche der Gemeindejugendfeuerwehr Nörvenich haben erfolgreich die Jugendflamme 1 bestanden. Es steht fest: sie sind die Zukunft.

Die Jugendflamme 1 ist die erste Stufe von drei zu erreichenden Leistungsabzeichen der Jugendfeuerwehr in Nordrhein-Westfalen. Dieses Abzeichen ist der Grundstein für den weiteren Feuerwehrdienst. Acht Jugendliche – sie kommen aus fünf verschiedenen Jugendabteilungen der Feuerwehr Nörvenich – haben sich am Freitag den 16. Dezember zur Prüfung gestellt. Die Abnahme fand am Gerätehaus in Rath statt.

Bei der Prüfung galt es verschiedene Feuerwehrknoten an einem Knotengestell zu stechen und zu legen. Dabei erklärten die Jugendlichen den Prüfern, worin die Unterschiede der Knoten liegen und für welchen Zweck sie verwendet werden. Unter anderem wurde überprüft, wie man ein Standrohr zur Wasserentnahme setzt und dieses in Betrieb nimmt. Hier legten die Prüfer großen Wert auf die genauen Informationen zur Wasserabgabe sowie die Durchführung eines korrekten Spülvorganges der Armaturen. Zum Ende erfolgt noch das Absetzen eines Notrufes bei der Feuerwehr – und Rettungsleitstelle in einer Simulation.

Stolz und begeistert von den erbrachten Leistungen des Wehrnachwuchses konnten am Ende mit großem Applaus die Urkunden und Abzeichen der bestandenen Prüfung übergeben werden.

Jugendfeuerwehr Nörvenich

Share This:

Jahresabschlussübung der Löscheinheiten Irresheim und Rommelsheim – Zusammenarbeit erfolgreich bestätigt

Jahresabschlussübung der Löscheinheiten Irresheim und Rommelsheim – Zusammenarbeit erfolgreich bestätigt

Die Menschenrettung bei einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen stand als Übungsaufgabe im Mittelpunkt der Jahresabschlussübung der Löscheinheit Irresheim, die in diesem Jahr in enger Zusammenarbeit mit der Löscheinheit Rommelsheim stattfand. Hierzu wurde ein Innenangriff unter Atemschutz in eine landwirtschaftliche Halle vorgenommen. Der Angriffstrupp rettete zwei vermisste Personen. Ein weiteres Übungsziel war es, zu überprüfen, wie mit vorhandenen Mitteln die großflächige und zum Teil verwinkelte Einsatzstelle optimal ausgeleuchtet werden kann.

img_4139

Beide Löscheinheiten prüften damit auch ihre Zusammenarbeit. So wurden teilweise Trupps mit Feuerwehrleuten aus unterschiedlichen Löscheinheiten besetzt. In der Übungsnachbesprechung zeigten sich die beiden Löscheinheitsführer sehr zufrieden mit der Kooperation beider Einheiten und der feuerwehrtechnischen Umsetzung der Aufgabe.

Share This:

Sei ein Teil von uns – Jugendfeuerwehr (Teil 3)

Nachdem wir euch die Jugendgruppen in Rath und Eschweiler über Feld in den vergangenen Wochen vorgestellt haben, möchten wir euch nun die dritte Jugendgruppe der Gemeinde Nörvenich Namens Jugendfeuerwehr Oberbolheim vorstellen.

Zwölf hochmotivierte und technisch interessierte Jugendliche bilden mit ihren Jugendwarten und Betreuern ein starkes Team, das schon so manch aufsehenerregenden Rekord für den Kreis Düren aufstellen konnte. Im Jahr 2010 zum Beispiel absolvierte der Wehrnachwuchs die Aufgabe 24 – Stunden am Stück Rad zu fahren. Insgesamt wurde eine beachtliche Distanz von 453,351Km zurückgelegt. Während der Aufgabe befuhr immer nur ein Teilnehmer den Parcours – von 23 Uhr bis morgens um sechs Uhr fuhren aus rechtlichen Gründen die Betreuer, davor und danach jedoch durfte der Wehrnachwuchs die große Aufgabe erfolgreich meistern.20160716_103056-2-mit-logo-website

Anstrengungen werden belohnt.

Alle zwei Jahre fusioniert sich aus den fünf Jugendgruppe der Gemeinde Nörvenich eine Zehnköpfige – Gruppe die an der Leistungsspange teilnimmt, die immer an unterschiedlichen Orten im Bundesland Nordrhein – Westfalen stattfindet. Diese Ehrennadel kann nur im Alter zwischen 15 und 18 Jahren vom Mitglied erworben werden und gilt als Reifeprüfung für die spätere Übernahme in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Nörvenich. Um den harten und strengen Richtlinien der Prüfer zu gefallen, bedarf es einer guten Vorbereitung, denn die Anforderungen an die fünf Prüfdisziplinen, bestehend aus zwei sportlichen (Staffellauf und Kugelstoßen) und drei feuerwehrtechnischen Aufgaben (Aufbau eines Löschangriffes, Schnelligkeitsübung sowie die Beantwortung von Fragen aus der Feuerwehrtechnik), sind groß. Im vergangenen Jahr 2015 haben ein Mädchen und drei Jungen aus der JF Oberbolheim die Leistungsspange verliehen bekommen.

Durch die Zusammenlegung der Löscheinheiten Nörvenich und Oberbolheim Anfang des Jahres 2016 ist die Jugendgruppe nun in der Hirtstraße 26 in Nörvenich stationiert, sie teilt sich mit der Löschgruppe 21 die Unterkunft.

Du hast Interesse dem Zwölfköpfige Team mal über die Schulter zu schauen dann bist du am Samstag, den 10. September 2016 herzlich eingeladen beim praktischen Übungsdienst der Jugendfeuerwehr Oberbolheim ab 09:30 vorbei zu kommen.

Jugendfeuerwehr Nörvenich

Share This:

Jugendfeuerwehr Binsfeld zu Gast in Luxemburgs Norden

In den Sommerferien nahm die Jugendfeuerwehr Binsfeld am Nationalen Zeltlager in Weiswampach der „Lëtzebuerger Jugendpompjeeën“, das in der Zeit vom 23.07. – 30.07.2016 stattfand, teil.

Am Samstag den 23.07.2016 wurde sich am Vormittag getroffen. Die letzten Materialien und die Koffer wurden im MTF verstaut. Gegen Mittag verabschiedeten wir uns von den Eltern und kehrten Binsfeld den Rücken.

„Auf nach Luxemburg“

Nach ca. 2 Stunden Fahrt erreichten wir den Zeltplatz in Luxemburg. Nach der Anmeldung bei der Lagerleitung, bauten wir unser Zelt auf. Dies sollte für diese Woche unsere „Unterkunft“ sein.

IMG-20160730-WA0103Nachdem das Zelt stand, die Feldbetten errichtet waren und alle Koffer im Zelt verstaut waren, schauten wir uns das Lager an. Am Abend wurde die offizielle Eröffnung des Zeltlagers durchgeführt.

Da wir in der Nähe vom See in Weiswampach gezeltet haben, aber diesen nicht zur Abkühlung nutzen durften, wurde am Sonntag rund um den See eine Spielolympiade, mit mehreren Wasserspielen veranstaltet. Gegen Abend stand dann eine Nachtrally auf dem Plan, bei der die Jugendlichen vier Aufgaben erledigen mussten.

IMG-20160730-WA0122In der Zeit von Montag bis Donnerstag wurde jeden Tag eine andere Aktivität für die Jugendfeuerwehrmitglieder veranstaltet. Unteranderem wurde ein Besuch im Musee in Binsfeld/ Luxemburg, eine Spielolympiade am Zeltlager, Muschelzüchtung, Schwimmen, der Besuch im Schieferstollen in Recht/ Belgien, Klettern in Bäumen mit einer Kletterschule, SEO Wasserenergie, Naturerlebnisse. Jeden Abend traten die einzelnen Jugendgruppen in einem Outdoor – Bodykicker Turnier an.

Der Freitag wurde von einem Völkerballturnier bestimmt. In dem jede Zeltbesatzung zur Mannschaft wurde und sich gegenseitig duellierten. Am Nachmittag holte uns dann der Regen ein, sodass das Match vorzeitig abgebrochen wurden musste. Gegen Abend hatte „Petrus erbarmen“. Das Highlight der Woche konnte beginnen.

IMG-20160730-WA0139Mit mehreren Feuerwehrlöschkreiselpumpen wurde Wasser aus einem See gepumpt. Dieses wurde dann über Schläuche zu den Verteilern gefördert. An jedem Verteiler wurden drei Strahlrohr angeschlossen. Mit den Wasserstrahlen die aus den Strahlrohren strömten wurde dann eine „Gemeinsamen Fontäne“ geformt. So hüllte sich der See in einen Farben frohen Wassernebel ein. So neigte sich der letzte Abend im nationalen Zeltlager Luxemburg 2016 dem Ende.

Es war ein sehr schöner Abschluss von einem großartigen Zeltlager.

Am Samstag wurden nach dem Frühstück alle Koffer gepackt, die Feldbetten zusammengebaut und die Zelte abgebrochen, sodass wir den Heimweg nach Binsfeld antraten.13902157_10153991030503495_2133730033_o

Jugendfeuerwehr Binsfeld

Share This:

Sei ein Teil von uns – Jugendfeuerwehr (Teil 2)

Nachdem wir euch in unserem ersten Artikel aus der Jugendfeuerwehr Nörvenich die Jugendgruppe Rath vorstellten dürfen wir euch heute die Gruppe Eschweiler über Feld vorstellen. Dort werden zurzeit sechs Mädchen und sieben Jungen, die in den Ortschaften Nörvenich und Eschweiler über Feld wohnhaft sind, ausgebildet. Stolz ist die Mannschaft darüber, dass sie die Gruppe mit dem höchsten weiblichen Anteil in der Gemeinde ist. Auch das Amt des Jugendsprechers, vergleichbar mit dem Klassensprecher in der Schule, wird von einem Mädchen ausgeübt.

Seit mehreren Jahren sind die Jugendlichen fest in die Organisation der Dorfkirmes, die wie jedes Jahr im September stattfindet, integriert. Gemeinsam mit ihren Jugendwarten planen sie die anstehenden Aufgaben professionell im Team, dies bringt Zusammenhalt in der Gruppe und die Jugendlichen erlernen früh Verantwortung zu übernehmen. Gespannt blicken die Jugendlichen in das Jahr 2017, denn dann wird die Jugendgruppe ihr 40 – jähriges Bestehen feiern.

Das Treffen der Gruppen findet jeden zweiten Dienstag gegen 18 Uhr am Gerätehaus in Eschweiler über Feld statt.

DSC03587-2--gt2

Ehrgeiz, Kameradschaft und Fleiß werden bei uns mit Anerkennung und besonderen Auszeichnungen belohnt. Die Jugendflamme ist das Abzeichen der Landesfeuerwehr Nordrhein – Westfalen (NRW) und dieses teilt sich drei Stufen auf. Seit mehreren Jahren nimmt die Jugendfeuerwehr Nörvenich an den Abnahmen teil, die abhängig der Stufe auf Gemeinde- oder auch auf Kreisebene abgelegt werden.  Die Jugendflamme gliedert sich gestaffelt nach Anforderungsgrad und Alter.

Stufe 1 – Teil a (ab 10 Jahren): Absetzen eines Notrufes, Umgang mit dem C – Schlauch, Verteiler sowie das Ablegen von drei Knoten und Stichen.

Stufe 1 – Teil b (ab 10 Jahren): Absichern des Feuerwehrautos, richtiger Transport von Verletzten, setzen eines Standrohres, sowie ein Projekt aus einem wählbaren kreativen, sozialen, ökologischen oder auch sportlichen Gebiet.

Stufe 2 (ab 13 Jahren): Sport/Spiel 400m Kübelspritzenlauf, Abfrage von Feuerwehrwissen aus dem Bereich Gerätekunde und den Aufbau eines Wasserwerfers in der taktischen Formierung einer Staffel, bestehend aus 6 Personen.

Stufe 3 (ab 16 Jahren): Ablegen des 16-stündigen Erste – Hilfe Kurses, Vorstellung einer Projektarbeit, Abfrage von Unfallverhütungsvorschriften sowie ein Löschangriff nach der Feuerwehrdienstvorschrift (FwDv) drei.

JFL-Uebersicht

Eschweiler über Feld ist eine sehr erfolgreiche Gruppe, so ist fast jeder der Jugendlichen dort in Besitz einer der Jugendflammen.

Der nächste Übungsdienst der Jugendgruppe findet am 06.09.2016 statt. Jeder der das Interesse erwägt kann gerne an diesem Tag gegen 18 Uhr unverbindlich vorbeikommen.

Wie es weiter geht erfahrt ihr in zwei Wochen……..

Jugendfeuerwehr Nörvenich

Share This:

Sei ein Teil von uns – Jugendfeuerwehr (Teil 1)

Die Feuerwehr der Gemeinde Nörvenich unterteilt sich in die Jugendfeuerwehr, Einsatzabteilung und Ehrenabteilung. Jede Altersgruppe ist bei uns Herzlich Willkommen mit zu machen und die Mitgliedschaft kostet euch nichts, bringt aber jede Menge: Du lernst viele nützliche Fähigkeiten, entwickelst technisches Verständnis sowie als auch Teamgeist und den Gemeinschaftssinn.

Nörvenich ist mit ihrer Fläche von rund 66 km² eine durchaus große Gemeinde, die sich von den Toren Düren bis zum angrenzenden Rhein-Erft-Kreis erstreckt. Um jedem Jugendlichen in der Gemeinde Nörvenich die Möglichkeit zu geben Mitglied in der Jugendfeuerwehr zu sein, unabhängig von den örtlichen Gegebenheiten, bildet die JF Nörvenich an den fünf Standorten Binsfeld, Eschweiler über Feld, Oberbohlheim, Pingsheim und Rath, die sich über das Gemeindegebiet verteilen, aus. Mit Erreichen des zehnten Lebensjahres steht jedem Mädchen und Jungen in der Gemeinde Nörvenich die Möglichkeit zu Mitglied zu werden.

Standort Rath

Im Ortsteil Rath befindet sich einer der fünf Übungsstandorte. Die dortige Jugendgruppe blickt Stolz auf die lange Beständigkeit der Jugendgruppe zurück. Am 14. Juni 1987 wurde die Jugendgruppe gegründet und feierte im Jahr 2013 ihr 25-jähriges Jubiläum. Rund 114 Mitglieder haben in dieser Zeit der Jugendgruppe einmal angehört.

Die Ausbildung der Jugendlichen erfolgt an einem der fünf Standorte. Den Jugendlichen werden feuerwehrtechnische Grundlagen vermittelt. So erlernen die Jugendlichen den richtigen Umgang mit einem Feuerlöscher im Haushalt, sowie als auch bei einem ärztlichen Notfall Zuhause Ruhe zu bewahren und die nötigen Entscheidungen zu treffen.

Foto_JF-mit-Logo-web

Im Laufe der acht Jahre bis zur Volljährigkeit erwerben die Jugendlichen verschiedene Leistungszeichen die den Jugendlichen Anerkennung und Ehre bieten.

In den kommenden Wochen berichten wir alle zwei Wochen über einen Standort an dem die Jugendfeuerwehr Nörvenich eine Jugendgruppe unterhält. Hier erfährst du alles was dich bei uns erwartet und wo du dich melden kannst.

Wie es weiter geht erfahrt ihr in zwei Wochen …….

Jugendfeuerwehr Nörvenich

Share This:

Jugendfeuerwehr unterwegs im Erlebnis – Hochseilgarten Raffelsbrand

Bei der Jugendfeuerwehr Nörvenich überschlagen sich zum Ende des Schuljahres die Ereignisse. Nachdem wir Ende des Monats Mai am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Vettweiß teilgenommen hatten sind wir nun am 11. Juni 2016 in den Höhenerlebnispfad nach Hürtgenwald gefahren. Vor Ort erhielten wir eine kurze Einweisung in die Ausrüstung, sowie die zu beachtenden Hinweise zur Nutzung des Kletterwalds.

Im Zeitraum von 11 – 14 Uhr konnten sich die rund 50 Jugendliche und Betreuer in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden austoben. Der Kletterpark bot mit seinen sechs verschiedenen Parcours ein attraktives und lohnendes Angebot, das schon den ein oder anderen auf der Hinfahrt ungeduldig werden ließ.

Wer sich unsicher war begann in einer Höhe von 5 Metern, die waagemutigen begannen direkt mit den schwarzen Parcours um doch schnell festzustellen, dass eine schwingende Strickleiter in 15 Metern Höhe eine große Portion Mut und Willensstärke braucht. Im Zuge des dreistündigen Ausfluges wurden die Jugendlichen jedoch immer sicherer und trauten sich alle sechs Parcours erfolgreich zu erklimmen; sie überquerten Hindernisse, übersprangen Schluchten und stürzten sich im freien Flug von den Plattformen.

Zum Ende des Ausfluges waren alle Jugendlichen und Betreuer erschöpft von dem Erlebnis „Hochseilgarten“.

Hochseilgarten-gt2

Die Jugendfeuerwehr Nörvenich bildet sich aus fünf Jugendgruppen an den Standorten Binsfeld, Eschweiler über Feld, Oberbolheim, Pingsheim und Rath, welche das gesamte Gemeindegebiet Nörvenich abdecken. Gemeinsam werden regelmäßig Übungsdienste, Ausflüge, Zeltlager und Wettkämpfe gemeinsam bestritten.

Großen Dank dürfen wir an die Firma Otto Schmitz in Binsfeld richten, welche uns mit einem 9-sitzigem Fahrzeug unterstützte, sowie an die vielen ehrenamtlichen Helfer und Betreuer.

Jugendfeuerwehr Nörvenich

Du möchtest dazu gehören oder uns mal Besuchen? Dann erreichst du uns im Internet unter www.jugendfeuerwehr-noervenich.de oder per E-Mail unter gjfw@feuerwehr-noervenich.de

 

Share This: